Mein Arbeitszimmer (nun auch gefühlt endlich fertig!)

12. Oktober 2016
Mein Arbeitszimmer mit von-Wand-zu-Wand-XXL-Schreibtisch

Mein Arbeitszimmer mit von-Wand-zu-Wand-XXL-Schreibtisch

Heute möchte ich euch mein Home Office zeigen! Ich habe ja schon vor einem Jahr das Arbeitszimmer in einen größeren Raum verlegt und dort meinen Traum von einem groooßen von-Wand-zu-Wand-Schreibtisch umgesetzt. Nur mit dem drumherum (Schreibtischstühle, Regal, Deko etc.) hat es dann doch recht lange gedauert, so dass ich euch das komplette Zimmer bisher noch nie gezeigt habe. Irgendwie hat es sich einfach noch nicht fertig angefühlt. Bis heute, juchu!

Ich hatte im früheren Zimmer zwei kleine Schreibtische, einen für den Laptop, den anderen als Nähplatz. Deren Unterschränke (ALEX von Ikea) habe ich alle behalten und darauf dann eine super lange, zweigeteilte Platte gelegt. Die habe ich mir damals wegen der Größe und wegen des Gewichts übrigens ausnahmsweise mal liefern lassen.

Mein Arbeitszimmer mit von-Wand-zu-Wand-XXL-Schreibtisch

Ein weiterer Grund, euch jetzt das Arbeitszimmer zu zeigen: es sind vor ein paar Tagen zwei Möbelstücke aus dem Wohnzimmer hierher gewandert, die für eine große Spielecke (dazu ein andern Mal mehr!) Platz gemacht haben. Unsere alte Ikea Konsole dient nun hier als Raumtrenner zur Wickelecke, in der nun auch unsere große, gemütliche Liege steht. Ich bin echt happy mit dieser neuen Lösung, denn nun wirkt für mich der ganze Raum noch stimmiger. Und auf der Liege verbringe ich am Abend nun gerne mal ein, zwei Stündchen, da das Arbeitszimmer direkt an das Schlafzimmer grenzt und ich so den schlafenden Kleinen immer im Auge und Ohr habe. ;)

Wickelecke und gemütliche Lounge Liege im Arbeitszimmer

 

Pflanzendeko auf dem Schreibtisch und Gießkanne von House Doctor

Neben meinem geliebten Print von Sofie Börsting hängt hier nun auch ein neuer Druck aus der Ikea SVÄRTAN Kollektion. Ich finde, die zwei Bilder harmonieren ganz wunderbar miteinander!
Die Pflänzchen stehen seit der ersten Durchsicht von Wohnen in Grün dort. Das Buch hat mich tatsächlich richtig motiviert, hier endlich mehr Urban Jungle einziehen zu lassen und schwupps stand hier neues Grün! Und die wunderhübsche Gießkanne habe ich kürzlich zu meinem Geburtstag bekommen. Ich wollte endlich mal ein hübsches Exemplar haben, das ich gerne in die Wohnung stelle, damit ich das Gießen nicht (wieder) vergesse. Ich find sie sooo toll, groooße Liebe!

Pflanzendeko auf dem Schreibtisch und Gießkanne von House Doctor

 

Gießkanne von House Doctor

 

String Regal im Arbeitszimmer

Auch das Vintage String Regal ist erst seit kurzem hier im Raum. Ich hatte dort erst ein neues weißes hängen, aber erstens hielt das an unseren Pappwänden nicht (ich hasse unsere Wände mittlerweile leidenschaftlich, ehrlich!) und zweitens muss ich sagen, sieht der warme Holzton wirklich so schön aus zu dem kühlen Hochglanz-weiß der Schreibtischoberfläche. Noch ein Volltreffer also, auch wenn er ebenfalls erst später kam. Yeah!

Schreibtischutensilien

 

Schreibtisch mit Glasballon, Pflanzen und String Regal

So, das war er, mein kleiner Rundgang durchs Arbeitszimmer. Nun wisst ihr, wo so sensationelle Blogposts wie dieser hier entstehen. ;) Ach so, und bevor jemand fragt: nein, mein Schreibtisch sieht NICHT immer so aufgeräumt aus. Aber manchmal. :)

Liebste Grüße
Karina

 

 

String-Regal in alt z.B. von hier, in neu z.B. von hier*

*Affiliate-Link

 

32 Kommentare

  • Antworten Eclectic Hamilton 12. Oktober 2016 at 9:33

    Liebe Karina, ich liebe dein „neues“ Büro. Ganz ehrlich! Es ist soooo schön geworden und hat so viel Platz. Einfach herrlich. Da würde ich gerne mal arbeiten.

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    • Antworten karina 14. Oktober 2016 at 14:51

      Danke, Ines! Das freut mich total, dass mein Arbeitszimmer so gut bei euch ankommt!
      LG Karina

  • Antworten Julia (mammilade-blog) 12. Oktober 2016 at 11:11

    Mega, mega, mega!
    Liebe Karina,
    ich kann es leider nicht anders formulieren ;)
    Wahnsinnig toll und stimmig…
    ALLES! <3 <3 <3

    Liebste Grüße
    Julia

    • Antworten karina 14. Oktober 2016 at 14:50

      Danke, Julia, total schön, dass es dir so gut gefällt! Auf dein neues Stauraumwunder bin ich übrigens auch sehr neidisch! ;)
      LG Karina

  • Antworten Katrin 12. Oktober 2016 at 14:30

    Superschön! Gratulation Karina!:-)
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

  • Antworten Flo | Tasteboykott 12. Oktober 2016 at 15:52

    Die lange Platte finde ich megatoll, da kann man sich richtig kreativ ausbreiten. Was du in eurem Wohnzimmer verändert hast möchte ich auch wissen – ich bin gespannt!
    Liebe Grüße!

    • Antworten karina 14. Oktober 2016 at 14:49

      Ja, es ist wirklich sehr praktisch. Zum Beispiel zum Basteln und Zuschneiden von Stoffen braucht man ja doch etwas mehr Platz. Und der ist eigentlich immer da!
      LG Karina

  • Antworten Svenja 13. Oktober 2016 at 17:26

    Das sieht wirklich klasse aus, ein Schreibtisch über die komplette Wand war eine sehr gute Wahl :) Könnte ich mir auch gut vorstellen, ich habe allerdings einen sehr großen Esstisch als Schreibtisch mitten im Raum umfunktioniert und liebe das!

    LG aus Wien, Svenja

    • Antworten karina 14. Oktober 2016 at 14:47

      Das klingt auch toll, Svenja!
      LG Karina

  • Antworten klm 13. Oktober 2016 at 22:39

    Die Frage Nummer eins, die sich beim Betrachten der Fotos aufdrängt ist: Wie schafft man es so eine Ordnung zu halten?

    • Antworten karina 14. Oktober 2016 at 14:47

      Das frage ich mich auch. ;) Ich bin generell schon ein sehr ordentlicher Typ und Chaos gibt es auf meinem Schreibtisch fast nie. Aber für die Fotos habe ich dann doch noch mal richtig aufgeräumt. :)
      LG Karina

  • Antworten Kathrin 16. Oktober 2016 at 11:48

    Ganz ganz toll geworden, ich liebe und habe selber auch so eine lange durchgehende Schreibtischplatte, nicht ganz so lang aber auch fast 3m, ich finde es toll wie die IKEA Schubladencontainer dazu passen und muss direkt mal schauen ob das bei mir auch passt von der Tiefe. Meine Wandgestaltung ist auch noch nicht ganz ausgereift aber das mit dem StringRegal bringt mich da auch direkt auf Ideen. Toll wie du die Trennung zum Wickelbereich gelöst hast. Die Details machen es natürlich aus, wenn alle Ordner einheitlich sind wirkt es direkt viel aufgeräumter und das du alles in schwarz weiß grau gehalten hast gefällt mir sehr, das bekomme ich irgendwie nicht hin.
    Viele Grüße Kathrin

    • Antworten karina 20. Oktober 2016 at 9:34

      Liebe Kathrin,
      danke für deinen Kommentar! Ich freu mich, dass dir meine Ideen gefallen. Ich habe mir zu allem ja auch echt viel Gedanken gemacht und manche Lösung kam dann auch durchs viele Grübeln, eine andere aber auch einfach durch Ausprobieren und wieder eine durch Zufall. :) Ach so, und das mit dem schwarz weiß grau geht schon gar nicht mehr anders, weil ich ja quasi keine bunte Sachen mehr besitze. :D
      LG Karina

  • Antworten Kathi 16. Oktober 2016 at 20:46

    Liebe Karina,
    woher ist denn das tolle Hängeregal überm Schreibtisch?
    LG
    Kathi

    • Antworten karina 20. Oktober 2016 at 9:35

      Liebe Kathi,
      das ist ein Original altes String Regal. Ich hab es vor ein paar Jahren in Berlin gekauft. Im Internet findest du sicher ein ähnliches. Neue gibt es aber auch! Ich verlinke es noch mal unterm Blogpost…
      LG Karina

  • Antworten oh what a room: Asymmetrie am Esstisch (dafür bald mehr Platz zum Spielen!) 21. Oktober 2016 at 7:04

    […] Mein Arbeitszimmer (nun auch gefühlt endlich fertig!) […]

  • Antworten Susanne 9. November 2016 at 13:02

    Liebe Karina,

    sehr schick! Ich plane etwas ähnliches, finde aber die richtigen Platten nicht. Wo hast Du die gekauft / bestellt? Welche Stärke haben die Platten? Dann ist mir noch aufgefallen, dass Du in der Mitte die ALEX Schränke verwendest hast, die eigentlich auf Rollen sind. Wie funktioniert das als Tischstütze?

    Ich danke Dir im Voraus, liebe Grüße

    Susanne

    • Antworten karina 11. November 2016 at 11:57

      Hallo Susanne,
      Die sind von Bauhaus, Stärke ist 2,5 cm. Die Schränke funktionieren gut als Stütze, weil sie sich durch das Gewicht der Platten nicht wirklich bewegen können.
      LG Karina

  • Antworten Paula 9. Januar 2017 at 14:19

    Ganz ehrlich? Die Bilder die du machst sind der hammer! Oder ist es doch die Einrichtung? Oder beides? :))

    Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und wohlmöglich jeden Artikel von Dir verschlungen – großes Lob!

    Vom Stil her natürlich 1A wie immer :), bei dem Schreibtisch hätte ich aus Gründen der Nachhaltigkeit und Gesundheit auf einen (elektrisch) höhenverstellbaren Schreibtisch gesetzt ( http://adjustables.de/ ). Aber du bist ja noch ein junges Mädchen und ich weiss nicht wie viele Stunden du am Tag dran sitzt. Aber zu langes Sitzen ist ech tungesund, ich spreche aus Erfahrung…

    Ansonsten echt beneidenswert <3

    Liebe Grüße
    Paula

    • Antworten karina 11. Januar 2017 at 6:30

      Hallo Paula,
      vielen vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ich freue mich , dass dir mein Blog so gut gefällt!
      LG Karina

  • Antworten Sophie 16. Juli 2017 at 18:33

    Hallo Karina!
    Ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen. :-) Dein Home Office sieht toll aus! Ich bin noch ziemlich am kämpfen meine Arbeitsecke (die in unserem Schlafzimmer ist) ästhetisch und designtechnisch mit Praktikabilität zu verbinden. Ein großes Problem für mich dabei: Der Schreibtischstuhl! Ich sitze sehr viele Stunden am Schreibtisch und momentan sitze ich auf einem sehr schicken, aber auf Dauer unbequemen Arne Jacobsen Stuhl. Aber diese riesen Bürodrehstühle sehen einfach nicht schön aus. Daher meine Frage: Ist der Schreibtischstuhl, den du gekauft hast, auf längere Stunden auch bequem? Legst du ein Sitzkissen darauf? Ich könnte mich vom Design her auch gut mit ihm anfreunden und würde mich über deine Bequemlichkeits-Erfahrung freuen. :-)
    Liebe Grüße
    Sophie

    • Antworten karina 17. Juli 2017 at 6:31

      Hallo Sophie,
      also ich sitze momentan nie viele Stunden am Stück auf dem Stuhl, da es durch meinen Sohn einfach nicht geht. :D Vielleicht mal zwei Stunden. Unbequem finde ich ihn dann jedenfalls nicht! Ich habe kein Sitzkissen, es wäre aber sicher noch bequemer, wenn man eines hätte. Hey hat da vielleicht was schönes. Die Rückenlehne hat ja allerdings auch kein Polster, was etwas drücken kann, wenn man gern angelehnt sitzt.
      Hast du schon mal bei Ikea zur Probe gesessen? Hm, bestimmt, aber wer will schon fünf Stunden bei Ikea rumsitzen? :D
      LG Karina

  • Antworten Julia 4. August 2017 at 16:01

    Hallo Karina!

    Eine Frage: wo kann ich die Tapete in deinem Office finden? Es ist so schön!

    Ich liebe deine schöne Wohnung–alles sieht so toll aus!

    Liebe Grüße
    Julia

  • Antworten Julia H 8. August 2017 at 1:07

    Hallo Karina!
    Die Idee mit denn Schubladenelementen als Stütze ist super! Ich wollte das auch machen aber bei mir war die Höhe vom breiten Schubladenelement das Problem, denn dieses ist niedriger wie das schmälere Element. Hat es bei die geneu gepasst? Oder wie hast du das hingekriegt?
    Liebe Grüße

    • Antworten karina 14. August 2017 at 7:06

      Hallo Julia,
      da hast du absolut recht, dass war auch mein Problem! :D Ich habe einen kleinen Holzbalken aus dem Baumarkt auf die breiten Schränke gelegt, wo nun die Platte drauf liegt. Dieser hat die passende Höhe, um den Unterschied auszugleichen. Es ist vielleicht ein wenig improvisiert, funktioniert aber einwandfrei. :) Und man sieht ihn quasi nicht, da er eher hinten liegt und die Tischplatte ja ziemlich tief ist.
      LG Karina

  • Antworten Julia 23. August 2017 at 10:38

    Hallo Karina!
    Ein sehr schönes Arbeitszimmer hast Du! Ich gestalte meines auch gerade um und finde die Idee mit den Alex Schubladenelementen super! Könntest Du mir sagen, wie tief Deine Schreibtischplatte ist? Ist sie tiefer als die Schubladenelemente, so dass hinten quasi noch eine Lücke ist? Oder genau 60cm ?
    Und was mich auch interessiert: Wie dick ist die Platte?

    Ganz liebe Grüße!
    Julia

    • Antworten karina 26. August 2017 at 6:56

      Hallo Julia,
      die Tiefe ist 70cm und es gibt hinten eine Lücke. Da liegen ein paar Mehrfachsteckdosen. :D Die Dicke der Platte ist 2,5 cm.
      LG Karina

  • Antworten Andrea 10. September 2017 at 20:10

    Liebe Karina, vielen Dank für die schönen Bilder. Wo hast Du denn die superlange Platte gefunden und welche Maße hat sie? LG Andrea

    • Antworten karina 12. September 2017 at 14:10

      Hallo Andrea,
      das ist eine MDF-Platte von Bauhaus, also aus dem Baumarkt. Ich habe sie mir auf Maß bestellt und dann selber weiß lackiert. Sie ist 2,5 cm dick und 70 cm tief. Die Länge kannst du dir dann natürlich aussuchen, je nach den Maßen in deinem Zimmer.
      LG Karina

  • Antworten Uljana 29. Juli 2018 at 16:24

    Hallo Karina, der Arbeitsbereich sieht toll aus. So ähnlich wird auch unser Bereich.
    Jetzt wollte ich fragen, wie ihr die Tischplatten befestigt habt. Außen liegen Sie auf den Alex Containern auf das ist klar, aber bei der Länge müssen sie ja auch noch anders befestigt werden, habt ihr das mit Winkeln gemacht? Würde mich über eine Antwort freuen.
    Lg Uljana

    • Antworten karina 30. Juli 2018 at 9:35

      Liebe Uljana,
      in der Mitte liegen sie ebenfalls auf den Alex Schränken auf. Die Höhe habe ich (etwas improvisiert) mit Holzlatten ausgeglichen. Also im Grunde liegen die Platten auf eben diesen Latten, nicht auf den Schränken. ;) Sonst habe ich sie aber tatsächlich NICHT anderweitig befestigt. Bei weiteren Fragen gerne melden! :)
      LG Karina

    Hinterlasse eine Antwort