DIY: Sprenkel-Look für Blumentopf und Schale

5. Oktober 2016

 

Ein cooles, trendiges und einfaches DIY: Sprenkelschale und -blumentopf.

Erst war da der Bedarf nach einer neuen Salatschale in optimaler Größe, dann kam mir dieses Bild unter… und schon war eine neue DIY-Idee geboren! Dieses Sprenkel-Projekt ist wie so oft ziemlich einfach, das Ergebnis aber ist klasse! Und ihr könnt allen möglichen Porzellanteilen diesen wilden Punkte-Look verpassen. Ganz nach Wunsch und Bedarf. :)

Was ihr dazu braucht:

eine Schale (ich habe diese hier von Ikea genommen, wegen oben erwähnter optimaler Größe)
Acryllack (ich hab den hier*benutzt)
Klarlack zum Fixieren (zum Beispiel diesen*)
Borstenpinsel
Schälchen/Gläschen
Wasser
Reichlich Zeitungspapier zum Abdecken und eine Schürze oder ähnliches zum Schutz eurer Kleidung

Ein cooles, trendiges und einfaches DIY: Sprenkelschale und -blumentopf.

Los gehts!

Erst mal müsst ihr den Untergrund, auf dem ihr arbeiten wollt, großflächig abdecken. Am besten arbeitet ihr sogar draußen. Ich habe glaube ich im Umkreis von zwei Metern schwarze Flecken verteilt, also Vorsicht! Ebenso solltet ihr eure Kleidung schützen.
Den Lack müsst ihr nun in einem Schälchen mit ein wenig Wasser verdünnen, damit die Spritzer schön fliegen können. Ich habe etwa 1/4 Wasser in meiner Mischung gehabt, aber probiert es am besten selber aus. Macht nun erst mal ein paar Testspritzer auf dem Papier. Meine Technik war schließlich folgende: etwas Farbe mit dem Pinsel aufnehmen, Pinsel in die rechte Hand nehmen und ihn dann in die geöffnete linke Hand klopfen (siehe Bild unten).
So, nun habt ihr etwas geübt. Legt jetzt die Schale über Kopf auf das Papier und klopft mit dem Pinsel so oft reihum, bis euch die Intensität des Sprenkel-Looks gefällt. Lasst dann alles trocknen und versiegelt und glättet schließlich das fertige Ergebnis mit Klarlack. Fertig!

diy-sprenkel-schale-2

 

Ein cooles, trendiges und einfaches DIY: Sprenkelschale und -blumentopf.

Hier noch ein paar Tipps für ein gelungenes Ergebnis:

Je nach Material könnt ihr Patzer korrigieren. Bei der Schüssel ging das super leicht, beim Blumentopf weniger. Das hängt davon ab, wie glatt oder porös die Oberfläche ist. Als die Schale fertig war, habe ich einige Stellen, wo die Tupfen zu groß oder zu dicht waren, korrigiert, indem ich die Farbe einfach abgekratzt habe. Genauso könnt ihr an anderen Stellen Tupfen mit einem Zahnstocher oder einem ganz feinen Pinsel hinzufügen.

Ihr werdet aufgrund der Technik auch längliche, ovale Flecken haben. Die Richtung des Ovals hängt davon ab, in welche Richtung ihr mit der Farbe spritzt. Da ich gerne wollte, dass die Flecken immer von unten nach oben verlaufen, achtete ich darauf, nicht seitlich zu arbeiten, sondern quasi immer senkrecht zur Oberfläche der Schale.

Erst hatte ich nicht geplant, Klarlack fürs Finish zu benutzen, aber die Tupfen gingen vor allem von der Schale ziemlich leicht ab und ich hätte sie nicht mit einem Schwamm abwaschen können. Ziemlich unpraktisch bei einer Salatschale. Wenn ihr allerdings ein reines Dekoobjekt gestalten wollt, könnt ihr eventuell auf den Klarlack verzichten.

diy-sprenkel-schale-4

 

diy-sprenkel-schale-5

Mit etwas Nacharbeit jedenfalls war meine Schale perfekt und genau so, wie ich sie mir vorgestellt habe. Ich war so begeistert, auch davon, wie schnell dieses DIY ging, dass ich mir gleich noch einen Blumentopf hinterher gemacht habe. Juchu! Karina im Sprenkelrausch total…!

diy-sprenkel-blumentopf-1

 

diy-sprenkel-blumentopf-2

Ich bin gespannt, was ihr so tolles betupfen wollt! Tassen, Teller, ein Tablett,… ich finde, der Sprenkel-Look sieht an vielen Dingen klasse aus. Viel Freude jedenfalls beim Nachmachen!

Liebste Grüße
Karina

 

 

*Affiliate-Link

12 comments

Leave a Comment

IMPRESSUM   DATENSCHUTZ