die Lyngby Vase – ein Lieblingsstück für lange Zeit

2. Februar 2017

Eigentlich wollte ich gestern nur ein, zwei Bilder von dem super netten PR-Event von Lyngby Porzellan auf Instagram posten. Aber zu Hause angekommen habe ich so ein schönes Giveaway ausgepackt, dass ich noch viel lieber davon ein Bildchen zeigen möchte. Und dann auch gleich mal hier aufm Blog. Wenn schon, denn schon.

Kennt ihr die Lyngby Vase? Mir ist sie vor ein paar Monaten verstärkt auf Pinterest & Co. aufgefallen. Ein echter Designklassiker, der, ebenso wie die gleichnamige Porzellanfabrik, eine interessante Geschichte hat. Hier sei nur kurz erwähnt, dass das Haus bereits 1936 gegründet wurde und damals über viele Jahre sehr populär, modern und künstlerisch richtungsweisend war. In dieser Zeit wurde auch die Lyngby Vase entworfen. Leider musste das Haus 1969 nach über drei Jahrzehnten schließen. Die Vase wurde mit ihrer zeitlosen, schlichten und doch charakteristischen “Zahnradstruktur” zu einem begehrten Sammlerstück, das es von da an nur noch Vintage zu bekommen gab. Zum Glück wurde Lyngby Porzellan im Jahre 2012 revitalisiert, so dass wir heute das Glück haben, sowohl die Vase als auch die vielen anderen schönen Designs von Lyngby auch neu kaufen zu können.

lyngby-vase-7

Ich mag die Lyngby Vase jedenfalls sehr. Auch weil sie eben kein kurzlebiges Trendteil ist, sondern über viele Jahre schon beweist, dass sie einfach zeitlos schön ist. Wie habe ich mich gefreut, als ich dieses süße 3er Seit des Klassikers zuhause auspacken durfte! Es hat gleich einen perfekten Platz in meinem String-Regal gefunden.

Und wisst ihr, was meiner Freude noch die Krone aufsetzt? Aus dem Verpackungskarton habe ich meinem Söhnchen ratzfatz ein kleines Spielhäuschen gebaut. Fenster und Tür waren schon ausgeschnitten. Ich hab noch ein bisschen rumgemalt, den Deckel zu einem Dach geknickt und fertig! Der Kleine und ich waren begeistert! :D

lyngby-vase-6

Jetzt möchte ich euch noch ein paar traumschöne Bilder von der Lyngby Vasen Kollektion zeigen. Das schöne Stück gibt es nämlich in vielen Variationen: matt, glänzend, in weiß, schwarz und einigen tollen Farben. Und aus Glas!

lyngby-vase-5

 

lyngby-vase-1

 

lyngby-vase-2

Ich hoffe, ich konnte euch heute ein wenig für diesen Designklassiker begeistern!

Liebste Grüße
Karina

DIY: coole, frühlingsfrische Kissen im Sprenkel-Look – dank Wachsmalkreide!

30. Januar 2017

 

sprenkel-kissen-diy-1

Ich melde mich heute aus der Blog-Pause zurück mit einem sehr coolen und frühlingsfrischen Kissen-DIY! Ich bin ja wie ihr vielleicht wisst dem Sprenkel-Look momentan sehr verfallen und habe schon eine Schale und einen Blumentopf mit Tupfen verziert. Nun habe ich auch zwei Kissen verschönert und das DIY möchte ich euch natürlich auf keinen Fall vorenthalten! Die Technik ist nämlich eine ganz besondere, da hier nicht, wie man zunächst vermuten könnte, mit flüssiger Farbe gearbeitet wird. Sondern  mit Wachsmalkreiden!

sprenkel-kissen-diy-7

 

sprenkel-kissen-diy-6

 

sprenkel-kissen-diy-9

Ihr braucht:

– Wachsmalkreide in eurer Wunschfarbe (ich habe das schwarz aus einem Set von Faber Castell* benutzt).

– Eine Reibe (man bekommt sie wieder sauber ;) ).

– Bügelbrett und Bügeleisen (letzteres bekommt man auch wieder sauber).

– Kissenhülle aus Baumwolle (zum Beispiel “Annabell” von Linum*). Am besten einmal vorwaschen.

– Einen einfachen dünnen Bauwollstoff wie Nessel, den es z.B. auch bei Ikea zu kaufen gibt. Der Stoff sollte dünn genug sein, um die Bügelhitze durchzulassen, aber nicht so dünn, dass das Wachs stark hindurchsickert. Menge: für eine 40 x 40 cm Kissenhülle etwa 80 cm (bei 1,40 Stoffbreite).

– Gut wäre noch ein dickerer Stoff(rest) zum vorherigen Üben.

sprenkel-kissen-diy-3

Schneidet zunächst aus dem Nesselstoff Rechtecke aus, die so groß sind, dass drei von ihnen auf eine Kissenhülle passen und sich dabei noch überlappen. Für die 40 x 40 Kissenhülle würdet ihr also etwa 20 x 50 cm große Rechtecke schneiden. Menge: gut wären so 12 Stück pro Kissen, damit ihr zum Korrigieren noch genug da habt.

Reibt dann die Wachsmalkreide. Macht dies mit etwas Druck, damit die Raspel nicht zu fein werden. Für eine 40 x 40 cm Kissenhülle braucht ihr etwa 1/3 des Kreidestifts.

Legt die Kissenhülle nun auf das Bügelbrett und verteilt die Raspel auf dem ersten Drittel der Hülle. Legt nun ein Nessel-Rechteck über die Raspel und bügelt auf höchster Stufe (3 Punkte). Wichtig ist, dass ihr den Nessel abzieht, kurz nachdem ihr drübergebügelt habt. Lasst das Wachs nicht erkalten, sonst haftet es hauptsächlich auf dem Nessel. Wiederholt dies für die anderen beiden Drittel. Am Ende könnt ihr hier und da noch korrigieren, dafür habt ihr ja genug Nessel-Rechtecke zugeschnitten. Benutzt den Nessel aber nicht mehrmals wegen Fleckenbildung an ungewollten Stellen.

Ein paar Hinweise noch:
1. Achtet drauf, dass kein Wachs auf euer Bügelbrett kommt.
2. Bügelt nicht direkt auf fertigen Stellen des Kissens. Das Wachs verschmiert dort sonst.
3. Warum eigentlich das Dritteln? Hauptsächlich, weil kaum ein Bügelbrett breit genug ist, damit die komplette vollgeraspelte Kissenhülle darauf Platz findet. Aber das Vollkrümeln, Bügeln und Nesselabziehen ist in Dritteln auch einfach leichter zu handeln.
4. Die fertigen Kissenhüllen lassen sich bei 30° waschen.

sprenkel-kissen-diy-4

Mir ist es beim Bügeln übrigens öfter doch passiert, dass hier und da was verschmiert ist. Auch musste ich etwas üben, um die richtige Bügeltechnik zu erproben (Nessel wie gesagt gleich nach dem Bügeln abziehen). Am besten übt ihr wie oben erwähnt kurz mit einem Stoffrest. Im Nachhinein muss ich aber auch sagen, dass mich das etwas unperfekte Ergebnis (siehe Nahaufnahme unten von der “schlechtesten” Stelle ) mittlerweile null stört. Ich liebe meine neuen Kissenhüllen total! :)

sprenkel-kissen-diy-5

 

sprenkel-kissen-diy-8

Wer sich noch fragt, wie ich auf die Idee mit den Wachsmalstiften gekommen bin: ich habe neulich beim Durchstöbern meiner Grundschulsachen (hier wird gerade meeega entrümpelt, aber dazu ein andermal mehr!) ein kleines Projekt aus dem Textilkunde-Unterricht wiedergefunden, wo wir was ganz ähnliches gebastelt haben. Ich habe die Idee dann ein wenig upgedated für das Jahr 2017… et voilà. :D

Ach ja, und wie ihr seht, habe ich mal wieder einiges umgestellt. Die Recamiere steht jetzt wieder am Sofa dran, womit wir eine große, gemütliche Familienkutsche zurückhaben und das Bild oben auch ein bisschen das repräsentiert, was hier in den letzten blogfreien Wochen an allererster Stelle stand: eine schöne Zeit mit meinem Söhnchen zu verbringen (der übrigens im Mai schon zwei wird, boah!).

Ich hoffe jedenfalls, euch gefällt mein DIY und bin wie immer sehr gespannt, wer es nachmachen möchte!

Liebste Grüße
Karina

 

 

Sofa von Ikea
Sofabezug von Bemz
Couchtisch von Ikea
Sitzpouf von Bloomingville
Augenbild, m-Bild, Kreisbild
das DIY für den Rauten-Teppich gibt’s hier
schwarz-weiß gestreiftes Kissen von Lumikello
schwarzer Wandbehang und Sanduhren via Laif & Nuver
weißer Wandbehang via Dawanda

*Affiliate-Link

Unser Weihnachtsbaum in schwarz-weiß, meine liebsten X-mas DIYs und mehr…

18. Dezember 2016

 

Unser Weihnachtsbaum, schlicht in schwarz-weiß

In diesem Jahr haben wir tatsächlich unseren aller-allerersten Weihnachtsbaum! Da wir bisher immer über die Festtage (und darüber hinaus) bei unseren Familien waren, war ich einfach nie motiviert einen zu besorgen, aber mit dem Kleinen wollte ich nun doch endlich mal einen schönen Baum aufstellen!
Nun bin ich ja entsprechend schlecht ausgestattet, was Christbaumdeko angeht und dann sollte es auch noch bruchsicher sein, damit das Söhnchen nix kaputt machen kann. Also schnappte ich mir meine uralten, aber immer noch sehr geliebten Schneeballanhänger (ein DIY von vor 3 Jahren!) und ein paar süße schwarz-weiße Fröbelsterne, die ich von einer Freundin geschenkt bekommen habe und schmückte den Baum damit. Die Lichterkette und den hübschen schwarzen Metallstern auf der Spitze musste ich dann aber doch noch neu kaufen (beides von Clas Ohlson). Also ich mag sie sehr, meine etwas improvisierte, aber schön schlichte Christbaumdeko!

Unser Weihnachtsbaum, schlicht in schwarz-weiß

 

Unser Weihnachtsbaum, schlicht in schwarz-weiß

 

Weihnachtsddeko mit schwarzer Sternengirlande

Im Wohnzimmer ist inzwischen auch noch etwas mehr Weihnachtsdeko eingezogen, zum Beispiel die schwarze Sternengirlande, die ich mal bei Sostrene Grene mitgenommen habe. Kann man natürlich auch super easy nachbasteln!

Weihnachtsddeko mit schwarzer Sternengirlande

 

Weihnachtsdeko: Keramikbäumchen von Depot

Und dann sind da noch ein paar Keramiktannen auf meinem Schreibtisch gelandet, die ich direkt mal mit Mattspray bearbeitet habe, damit sie noch schöner sind. :)
Die wunderhübsche kleine Platte mit der schwarzblauen Glasur, auf der sie stehen, ist von Suntree Studio. Ich habe sie ich auf dem Feingemacht Designmarkt hier in Hamburg vor einigen Wochen entdeckt und mich direkt schockverliebt!

Weihnachtsdeko: Keramikbäumchen von Depot

Leider habe ich es dieses Jahr nicht schafft, etwas neues selbst zu basteln und vielleicht habt ihr auch schon bemerkt, dass der Blog in letzter Zeit ein wenig vernachlässigt wurde. Irgendwie komm ich in der Hinsicht grad zu nix mehr. Der Kleine nimmt mich im Moment so sehr ein und auch wenn das manchmal anstrengend ist, ist es doch meistens so schön mit ihm (endlich mal wieder auf dem Weihnachtsmarkt Kinderkarussell fahren :D). Anstatt mich zu sehr mit anderen Dingen zu stressen, bin ich halt grad mal 100% Mama. Alles andere kann ja warten. :)
Jedenfalls dachte ich, ich wärme daher mal eben noch ein, zwei weitere DIYs aus den letzten Jahren für euch auf, weil ich via Instagram und Co. sehe, dass sie schon wieder fleißig von vielen nachgebastelt werden (jippiiieh!).
Hier kommt also noch mal das Bild meiner easy DIY Krippe für Puristen aus schwarzem Papier! Vielleicht braucht der ein oder andere von euch ja noch eine flotte Idee vor Heilig Abend!

krippe-diy-2a

Oder ihr habt, so wie es lange bei mir der Fall war, keinen Weihnachtsbaum? Dann hängt euch doch ein paar Kugeln an die Wand! Das Weihnachtskugel-Bild ist ebenfalls leicht und schnell nachzubasteln. Ich mag es nach wie vor sehr und es schmückt derzeit mal wieder meine Küchenwand.

weihnachtskugeln-diy-collage-2

So, ihr Lieben, dann schauen wir mal, wann ich wieder zum Bloggen komme. Es müssen noch ein paar Geschenke verpackt werden und bei meinen Eltern habe ich quasi kein Internet (auch mal ganz schön!), also sehen und hören wir uns bestimmt wieder eine Weile nicht. Naja, bloggen kann ich ja auch später, das erste richtige Weihnachten mit Kind erlebt man nur ein Mal! :)))

Liebste Grüße
Karina

 

Weihnachtsdeko – ganz natürlich

23. November 2016

 

Winter-Weihnachtsdeko mit natürlichen Materialien: Kiefernzweig

Mit der Zeit ist mein Wohnstil immer zurückhaltender, schlichter und natürlicher geworden. Und das sieht man auch an meiner Weihnachtsdeko! Dieses Jahr ist sie besonders zurückhaltend. Ich habe zwar vor, alles zum ersten Advent noch mehr zu verweihnachtlichen (mit Sternen und so), aber der Fokus soll dieses Mal noch mehr auf schönen, schlichten Dingen aus der winterlichen Natur liegen.
Diesmal haben es mir vor allem Kiefernzweige angetan! Ich habe sie im Flur, in der Küche und sogar im Schlafzimmer verteilt. Sie sind nicht teuer, halten lange und ich finde sie wirklich super hübsch!

weihnachtsdeko-naturmaterialien-4

 

weihnachtsdeko-naturmaterialien-8

 

weihnachtsdeko-naturmaterialien-1

 

weihnachtsdeko-naturmaterialien-2

 

weihnachtsdeko-naturmaterialien-5

Alle Jahre wieder hole ich auch meine Lärchenzweige hervor. Die habe ich irgendwann mal auf einem Spaziergang gesammelt. Sonst habe ich immer einige in eine Vase gestellt, dieses Jahr habe ich sie in einer schönen Holzschale arrangiert. In Kombination mit weiß und zartem Grün finde ich: mehr braucht es nicht!

weihnachtsdeko-naturmaterialien-9

 

weihnachtsdeko-naturmaterialien-6

Ich habe mir in diesem Jahr fast nichts neues an Weihnachtsdeko gekauft, aber dieser Kranz von Butlers* hat mich doch so sehr begeistert, dass ich zuschlagen musste. Er besteht einfach bloß aus Tannenzapfen. Ganz schlicht, ganz einfach, ganz wunderhübsch! Solche Kränze gibt es sicher auch beim Floristen und ebenso gut kann man sie bestimmt auch selber machen!

weihnachtsdeko-naturmaterialien-3

Und zu guter Letzt noch ein XXL-Zapfen in meinem kleinen Holzhäuschen, das das schöne Stück ganz wunderbar zur Schau stellt. Eine Kerze dazu- fertig!

Ach ja, Kerzen… Was mich in den letzten Wochen besonders freut, ist, dass die vielen Kerzen, die ich überall aufgestellt habe, wieder eine sehr prominente Rolle erhalten haben. Mein Söhnchen findet es total spannend, wenn wir sie abends anzünden. Früher habe ich das oft vergessen, aber das passiert mir jetzt nicht mehr. Es ist ein richtig nettes Ritual geworden, wenn wir zwei abends mit einem Feuerzeug durch die Wohnung laufen und alle Lichtlein anzünden. Herrlich!

Liebste Grüße
Karina

 

Glasvase* von House Doctor
schwarzer Kerzenhalter von Sostrene Grene
weißes Holzhäuschen von Ideenpurzelbäume
weiße Porzellansterne von Depot
schwarze Wandvase von flying tiger, leider nicht mehr erhältlich

*Affilaite-Link

Da ist sie: Söhnchens Spielecke in unserem Wohnzimmer

17. November 2016

 

Die Spielecke für unseren kleinen Sohn im Wohnzimmer mit Ikea Besta Schrank.

So, ihr Lieben, wie bereits angekündigt zeige ich euch heute mal die Spielecke für unser Söhnchen (jetzt 18 Monate alt), die ich für ihn im Wohnzimmer eingerichtet habe! Ich hatte zunächst natürlich auch überlegt, jetzt mal ein Kinderzimmer einzurichten, aber mit dieser Lösung hier kann die ganze Familie Zeit in einem Raum verbringen und das finde ich im Moment, wo der Kleine noch nicht sooo viel Spielzeug hat, schöner und praktischer. Klar, das Wohnzimmer sieht jetzt wesentlich bunter aus als früher (es ist hier normalerweise hundert mal chaotischer als auf den Bildern, das ist euch hoffentlich klar?!). Aber nicht ohne Stolz kann ich behaupten, dass ich mittlerweile gelernt habe, es zu akzeptieren, dass hier nicht mehr alles super schick aussieht. :) Allein das herumfliegende Duplo, aaah!
Aber nun zu der kleinen Tour durch unseren Spielbereich!

Die Spielecke für unseren kleinen Sohn im Wohnzimmer mit Ikea Besta Schrank.

Als Aufbewahrung habe ich mich mal wieder für ein Ikeaprodukt entschieden, einen alt bewährten Besta-Schrank. Unten in den Boxen ist der Großteil des Spielzeugs verstaut, große Teile sind in der Box, die auf dem Schrank steht. Der große Holztrecker ist übrigens ein Flohmarktfund, ist er nicht der Hammer?!

Endlich ist auch unser altes Beistellbett* wieder so richtig im Einsatz! Es dient nun als Bank am kleinen Spieltisch. Ich freue mich mega darüber, wie gerne der Kleine hier nun sitzt! Wenn wir etwas essen wollen, möchte er fast immer dort sitzen. Aber natürlich nicht alleine, ich soll mich dort auch zum Essen niederlassen! So sitzen wir nun manchmal zu den Mahlzeiten nebeneinander, er auf der Bank, ich auf dem kleinen Vintagestuhl vom Flohmarkt. Ich find’s super! :D

Die Spiel- und Sitzecke für unseren kleinen Sohn im Wohnzimmer mit Ikea Besta Schrank.

 

Die Spielecke für unseren kleinen Sohn im Wohnzimmer mit Ikea Besta Schrank.

 

Spielteppich von H&M.

Sehr happy bin ich auch mit unserem kleinen Spielteppich! Ich war ganz begeistert, als ich entdeckt habe, dass es auch welche in schön gibt! Ich kannte aus Kindertagen nur diese quietschbunten Dinger. Sorry, das würde mir dann doch zu weit gehen in unserem Wohnzimmer. ;) Dieser hier ist von H&M. Aber es gibt auch andere! Super cool finde ich zum Beispiel diesen Spielteppich von die kleine Designerei (entdeckt auf dem Feingemacht Designmarkt hier in Hamburg). Der hat sogar Schienen für tschtschtsch… äh… sorry, ich meine natürlich Züge. Und einen kleinen Parkplatz! Und vielleicht kennt ihr auch diesen hier von Oyoy?

Spielteppich von Die kleine Designerei.

 

Unser Baldachin von Numero 74 in der Spielecke.

Total verliebt bin ich auch in unseren neuen Baldachin von Numero 74! Ich hatte kurz überlegt, mir so einen selber zu nähen, aber der Aufwand war mir dann doch zu groß. Und ich war mir nicht sicher, ob ich ihn so toll hinbekommen würde wie diesen hier. Der Stoff zum Beispiel ist sehr schön. Leicht, etwas krinkelig und in einem hübschen grau.
Jedenfalls liebt der kleine Mann seine neue Höhle! Im Moment wird sie vor allem zum Versteckenspielen genutzt und irgendwann wird er sich vielleicht auch mal mit einem Buch hinein kuscheln.
Die Stern-Kissen sind ebenfalls von Numero 74 und standen schon vor der Geburt auf meiner Wishlist. Nun hatte ich endlich einen Grund, sie zu kaufen, hihi.
Der Filzkugelteppich ist wie ihr seht nun hierher gewandert (er lag vorher im Arbeitszimmer beim Schaukelstuhl). Hier finde ich ihn nun echt perfekt! Er ist ein herrlich warmer und kuscheliger Platz zum Sitzen und Spielen!

Unser Baldachin von Numero 74 in der Spielecke.

 

Mobile im Baldachin von Numero 74.

 

Unser Baldachin von Numero 74 in der Spielecke.

 

Unser Wohnzimmer mit Spielecke und Baldachin.

Hier noch mal ein Blick auf die komplette neu eingerichtete Seite unseren Wohnzimmers. Ich mag es sehr, sehr sehr und bin gespannt, wie ihr es findet! Und berichtet mir gerne, wie und wo eure Kinder spielen und wie ihr das so aushaltet mit dem Spielzeugchaos. Denn auch ohne eine eigene Spielecke im Wohnzimmer möchte ich wetten, dass es bei den Mamas und Papas unter euch in “euren” Zimmern nun herrlich bunt zugeht. Oder?

Liebste Grüße
Karina

 

Wolkenlampe von Hema
Mobile via Dawanda
gelbes rundes Häkelkissen via Dawanda, leider nicht mehr erhältlich
der Puppenwagen und die Nachziehente sind vom Flohmarkt
Rutscherfahrzeug von Retro Pedals
schwarz-weiße Box von H&M, leider nicht mehr erhältlich
grauer Teddy von Strauss, leider nicht mehr erhältlich
Wolkengirlande: DIY

*Affiliate-Link

Theme by Blogmilk   Coded by Brandi Bernoskie