Mein Bad voller DIYs – #4 mein Traum-Waschtisch nach Maß

16. Mai 2016

 

bad-waschtisch-diy-6

Heute kommt ein neues DIY aus meinem Badezimmer, dieses Mal mit dem eigentlich größten, kompliziertesten und herausfordernsten Projekt: meinem maßgeschneiderten Waschtisch. Vor allem wollte ich damit mehr Stauraum schaffen, denn ich mag es bekanntlich sehr aufgeräumt und wie ihr auf dem gruseligen Vorher-Bild seht, hatte ich echt nicht viel Platz zum Verstauen all der Badezimmeruntensilien. Das hat mich so genervt! Folgende Wünsche sollte mein Waschtisch also erfüllen:

– eine praktische Ablage bieten,
– eine Abdeckplatte für geräumigen Stauraum (Unterschränke) sein,
– die unschöne Waschmaschine verstecken
– und natürlich mega hübsch aussehen und das Bad somit noch mal richtig aufwerten :)

 

badezimmer-vorher-1

Eine unglaubliche Herausforderung war erst einmal die Konstruktion. Ich habe zig Dinge ausgemessen, dann komplizierte Rechnungen angestellt und habe einiges immer wieder korrigiert, weil ich dieses und jedes dann doch nicht bedacht hatte. Unten habe ich euch meine damalige Skizze abfotografiert. Ich sag dazu jetzt mal nicht allzu viel, denn falls ihr ein ähnliches Projekt plant, habt ihr ja eh ganz andere Begebenheiten bezüglich der Raummaße, Möbelmaße, Wasseranschlüsse und so weiter. Hier aber mal ein paar allgemeinere Hinweise, welche Merkmale meine Konstruktion und Fertigung hatte:

– Material: MDF, Stärke 22 mm, habe ich im Baumarkt gekauft und gleich auf Maß schneiden lassen
– Lackiert mit lösemittelhaltigem Lack
– Runde Aussparungen für Waschbecken und Waschmaschinenanschlüsse (hab ich mit ner Stichsäge gemacht)
– Die Lücke entlang der Rundung zwischen Holz und Waschbecken habe ich mit Maleracryl gefüllt
– Der ganze Waschtisch besteht aus zwei separaten Teilen: der rechte wurde aus drei Platten gebaut (mit Winkelverbindern) und steht auf seinen Füßen, der linke Teil liegt auf den Unterschränken auf
– Der Waschtisch wurde also NICHT noch extra an der Wand befestigt
– Das Holz wurde an allen Seiten (nicht nur den sichtbaren) gestrichen, um es vor Feuchtigkeit zu schützen
– Bewahrt euch unbedingt die Farbreste auf bzw. notiert euch die Nummer der Farbe, sodass ihr irgendwann entstehende Kratzer ausbessern könnt. In tiefere Kratzer kann auch Wasser dringen und die Stelle kann aufquellen. Sieht sehr unschön aus!
– Bei der Konstruktion unbedingt wie ich eine Skizze machen. Das hilft immer, Fehler zu vermeiden. Und am besten noch mal jemanden anderen drüber schauen lassen.

bad-waschtisch-diy-9

 

bad-waschtisch-diy-1

Die Unterschränke sind von Ikea aus der Serie Godmorgon in Hochglanz weiß. Es sind zwei mit jeweils 60 cm Breite. Zum Glück haben sie von der Breite her genau reingepasst, denn durch die Waschmaschine war der zur Verfügung stehende Platz ja fest vorgegeben. Die Unterschränke sind an der Wand mit starken Dübeln und Schrauben befestigt. Ja, dort sind Fliesen, aber tatsächlich ist es gar nicht sooo schwer, durch Fliesen zu bohren und es ist während der ganzen Renovierung keine einzige kaputt gegangen. :)

Ganz wichtig war mir wie gesagt, unsere Waschmaschine zu verstecken. Es gibt ja nun nicht so viele schöne Exemplare auf der Welt und auch unsere gehört eher zu den durchschnittlich hübschen. Für den Waschmaschinenvorhang habe ich folgende Materialien verwendet:
– Rundstab aus Holz
– Gardinenhaken aus Metall (zum Beispiel diese von IKEA)
– weißen Baumwollstoff
Beim Stoff drauf achten, dass er halbwegs blickdicht ist.Sonst bringt die ganze Konstruktion ja nix. ;) Das ist bei weißen Stoffen immer ein kleines Problem, aber sicher hat der ein oder andere von euch auch Lust auf einen farbigen Stoff oder ein tolles Muster?!

bad-waschtisch-diy-5

 

bad-waschtisch-diy-8

Der Waschtisch bietet neben den praktischen Aspekten aber natürlich auch eine tolle Fläche für schöne Deko wie Körbe, Aufbewahrungsgläser, kleine Pflanzen, schöne Handtücher und so weiter. Das Badezimmer sieht so immer hübsch aus, auch, weil unser ganzer Kosmetikkram ja nun in den großen Schubladen Platz gefunden hat. Ich finde das so wunderbar!

bad-waschtisch-diy-4

Und würdet ihr für euer Bad auch von so einem Waschtisch träumen? Vielleicht konnte ich euch zu einem solchen Projekt motivieren! Eventuell habt ihr ja Glück und ein fähiger Handwerker im Freundes- oder Verwandtenkreis kann euch helfen. Ich hatte mal wieder meinen Papa als Telefonjoker dabei. :) Aber am Ende habe ich es fast alleine geschafft, dank meiner SEHR ausführlichen Planung, ohne die nichts gegangen wäre. Also: ran an den Stift! :)))

Liebste Grüße
Karina

 

 

beige Handtücher* von Urbanara
Hamamtücher von bed and room
Duschvorhang von Ikea
Messing-Blumenampel von Urban Outfitters
Handtuchhalter ebenfalls von Urban Outfitters, leider ausverkauft,
dieser in messing* oder dieser in schwarz* von ferm living ist aber auch toll!
Wandlampe von Bolia
Gläser mit Kupferdeckel von House Doctor

*Affiliate-Link

7 comments

  • Lisa (Deko-Guide.de)

    Liebe Karina,

    das sieht ja ziemlich kompliziert aus (lach). Es ist wirklich toll geworden und ein riesiger Unterscheid zu vorher.

    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Pfingstmontag,
    Lisa.

  • Sandra von SARAS Dekolust

    Liebe Karina, dein neues Bad sieht wirklich toll aus! Ich habe großen Respekt vor so viel Holzarbeiten, leider würde ich mir das nicht zutrauen. Der Waschmaschinenverbau macht auch was her, die Idee mit dem weißen Vorhang sieht edel aus.
    Dir alles Liebe, Sandra

  • Kulissenbummel

    Liebe Karina,
    toll ist es geworden, Dein schönes Badezimmer.
    Und die Handtücher von Urbanara stehen jetzt auf meiner Wish-List:).
    Liebe Grüße
    Julia

  • Kathrin

    Richtig super ist es geworden, da kann man sehen das es nicht immer der teure Designer Waschtisch sein muss, sondern das man auch mit etwas Heimwerken richtig tolle Sachen schaffen kann. Vor allem der Umbau um die Waschmachine ist richtig toll geworden.
    Viele Grüße Kathrin

  • Katharina S.

    Verfolge jetzt schon seit einigen Wochen deinen Blog und muss dir mal wieder ein Kompliment machen! Besonders deine Planung und die Zeichnung beeindrucken mich sehr. Und das Ergebnis lässt sich auf jeden Fall sehen – mir gefällt es :)

  • Luise

    Sieht toll aus. Ich habe mich auch schon oft über den Anblick meiner Waschmaschine geärgert, wenn ich in der Badewanne lag. Jetzt habe ich eine gute Idee bekommen, wie ich sie verstecken kann. So einfach und doch so wirkungsvoll. Danke für den super Tipp!!!! Viele Grüße von Luise

  • oh what a room: Mein Bad – #5 Tipps für Aufbewahrung und Deko

    […] Leiterregal von Ikea, DIY zum goldenen Regal, DIY zum Waschtisch mit Vorhang […]

Leave a Comment

IMPRESSUM   DATENSCHUTZ