Oster-DIY #2: ein Hasenkissen

7. April 2014

 

Ostern-DIY #2: ein Hasenkissen

 

Ich hab heute wieder ein feines Oster-DIY für euch: ein süßes Hasenkissen mit schwarzer Steppung. Ein bisschen nähen können muss man dafür schon, aber eigentlich ist es gaaanz leicht nachzumachen.

Material:
– weißen, etwas dickeren Stoff (sollte nicht zu fein und transparent sein)
– schwarzes Stickgarn (etwa 150cm)
– weißes Nähgarn
– Zauberwatte

Werkzeuge:
– Nähmaschine
– Nähnadeln
– Holzlöffel

Los geht’s:
– Wascht am besten den weißen Stoff vor und bügelt ihn. So kann später nichts mehr einlaufen.
– Dann druckt euch den folgenden Schnitt aus. Kopiert ihn so groß, wie ihr das Kissen haben möchtet. Meines ist 37cm hoch und passt leider nicht auf ein A4-Blatt, also muss man ein wenig schnippeln. :)

 

Ostern-DIY #2: ein Hasenkissen

 

-Nehmt den weißen Stoff doppelt (rechts auf rechts) und übertragt den Schnitt auf die linke Stoffseite mit 1cm Nahtzugabe.
– Hase ausschneiden und die zwei Stoffstücke rechts auf rechts zusammennähen. Lasst unten an den Hinterfüßchen 10cm offen, damit ihr die Zauberwolle noch reinstopfen könnt.
– Schneidet die Nahtzugaben an den engen Kurven bis kurz vor die Naht ein.
– Jetzt den Hasen auf rechts drehen und die Kanten ausbügeln. Bügelt auch die Nahtzugaben an der offen gelassenen Stelle nach innen.
– Nun per Hand mit dem schwarzen Garn einen ganz einfachen Steppstich ca. 1cm von der Kante entfernt nähen. Fangt an der Öffnung an den Hinterfüßchen an. Wenn ihr einmal rum seid, beendet ihr den Steppstich erst mal: lasst das schwarze Garn an der Oberseite rauskommen und schneidet den Faden lang ab. So könnt ihr das noch offene Stück später sauber zu Ende nähen.
– Jetzt den Hasen mit der Zauberwolle ausstopfen. Mit dem Griff des Holzlöffels kommt ihr auch in die Ohren, Füße etc. hinein.
– Die Öffnung an den Füßen mit dem weißen Nähgarn per Hand zunähen.
– Zuletzt den schwarzen Steppstich beenden.
– Wahrscheinlich habt ihr ne Menge schwarze Fusseln vom Stickgarn auf dem weißen Stoff. Mit einer Fusselrolle bekommt ihr die schnell weg.

Fertig!
Ach ja: Ihr müsst z.B. beim Nähen nicht super exakt arbeiten. Hab ich auch nicht. Hauptsache, man erkennt am Ende, dass es ein Hase ist. ;)

Viel Freude mit eurem Häschen und liebste Grüße
Karina

 

Ostern-DIY #2: ein Hasenkissen

17 comments

Leave a Comment

Theme by Blogmilk   Coded by Brandi Bernoskie