Entries Tagged as 'mein Zuhause'

Eine Küche in der Küche – unsere coole Spielküche von Brio

17. Februar 2017

 

Unsere super coole schwarz weiße Spielküche von Brio!

Obwohl vor allem in unserem Wohnzimmer mittlerweile ein lustiges buntes Auto-Duplo-Bälle-Chaos herrscht, habe ich doch hier und da Spielsachen gefunden, die sowohl Söhnchens Herz als auch Mamas Auge große Freude machen. Wie zum Beispiel unsere tolle, schwarz weiße Spielküche von Brio*! Diese habe ich nach kurzem Stöbern im Internet entdeckt und mit einem Botkyrka Regal und einer Sunnersta Stange von Ikea ergänzt. Fertig ist eine komplette Kinderküche! Unser Kleiner liebt sie mittlerweile total und werkelt mit Freude darin herum, gerne auch synchron mit Mama, die zur gleichen Zeit an der „großen“ Küche schnippelt.

Unsere super coole schwarz weiße Spielküche von Brio!

Im Moment habe ich (noch) keine große Ausstattung an Küchenaccessoires, denn Levi ist ja noch recht klein und ich wollte erst mal schauen, was seine Vorlieben sind und ich finde auch bei Spielzeug gilt: weniger ist mehr. Bisher hängt ein kleines Topfset an den Haken und in dem Regal finden sich ein paar unkaputtbare oder im Notfall schnell nachkaufbare Dinge. An die Pflanzen geht er komischerweise nicht ran, die können daher auch dort stehen. Das freut mich natürlich, denn ich finde sie sehr hübsch vor der schwarzen Tafelwand.

Unsere super coole schwarz weiße Spielküche von Brio!

Die Spielküche ist ganz einfach gestaltet, aber mir gefällt das natürlich besonders gut. Den Ofen und die rechte Tür kann man öffnen, an den runden Schaltern kann man drehen und wenn man einen kleinen Knopf drückt, leuchtet ein Countdowm von 15 bis 0, der am Ende piept. Links ist ein Kochfeld und rechts ein Kunststoffbecken. Das reicht jedenfalls definitiv, um „Ladenkuchen“ zu backen oder den Bereich vor der Spielküche unter Wasser zu setzen. :D

Unsere super coole schwarz weiße Spielküche von Brio!

 

Unsere super coole schwarz weiße Spielküche von Brio!

Ich finde jedenfalls, die Spielküche fügt sich ganz wunderbar in unsere Küche ein, als würde sie schon immer dazugehören. :)

Liebste Grüße
Karina

 

PS: Leider ist der Chefkoch nicht auf den Bildern zu sehen, da Fotos machen am besten während Söhnchens Mittagsschlaf zu erledigen ist.

 

 

*Affiliate-Link

Ein neuer, spezieller Platz für meinen Lampen-Liebling (statt eines Neukaufs!)

14. Februar 2017

 

Sofaecke mit neuer alter Wandlampe

Ha! Ich habe mich mal wieder selber ausgetrickst und bin sehr froh darüber. Ich habe nämlich schon lange eine schwarze Wandlampe auf meinem Wunschzettel, die ich gerne über mein Sofa neben die Bildergalerie hängen wollte. Ich fand das immer total schick auf Pinterest und Co. Dank meines Aufräum-Fiebers, das mich seit einigen Wochen befallen hat, bin ich aber erfinderisch geworden, sodass ich mir meinen Wunsch erfüllen konnte, ohne eine neue Wandlampe kaufen zu müssen. Der kleine schwarze Beistelltisch (ein Billo-Modell, das zudem mittlerweile etwas kaputt und unansehnlich war), an dem meine geliebte schwarze Vintage-Schreibtischleuchte aus Kopenhagen bisher klemmte, wanderte zum Verschenken an die Straße und es musste ein neuer Platz für meinen Lampen-Liebling her. Nach einigem Überlegen bin ich dann zum Glück auf die Idee gekommen, ein dickeres Loch in die Wand überm Sofa zu bohren und die Lampe dort mit ihrer Halterung reinzustecken. Ich musste meine etwas abenteuerliche Konstruktion zusätzlich noch mit einem Band an der Wand fixieren, aber das fällt kaum auf. Juchu! Ich freu mich total über meine neue alte Wandlampe!

Sofaecke mit neuer alter Wandlampe

Dies ist auch mal wieder ein Beispiel dafür, was das Ausmisten gerade so bei mir bewirkt: ich warte vor Neukäufen erst mal ab, werde stattdessen kreativer mit den Dingen, die ich schon besitze (es bleiben ja nur die schönsten Sachen übrig) und schenke meinen Wohn-Lieblingen neues Leben. Es ist einfach toll!

Liebste Grüße
Karina

 

 

Sofa von Ikea
Sofabezug von Bemz
Augenbild, m-Bild
schwarzer Wandbehang via Laif & Nuver
weißer Wandbehang via Dawanda

altes pflegen statt neues kaufen: eine Frühjahrskur für meine geliebte Vintage PH5 Leuchte

5. Februar 2017

 

louis-poulsen-ph5-5

Wie ich in meinem vorletzten Blogpost erwähnt habe, habe ich meine Prioritäten in letzter Zeit mehr auf meine Familie gelegt, weshalb ich mir gleichzeitig recht viele Gedanken über die Dinge, die mir wichtig sind und somit irgendwie auch mein Konsumverhalten gemacht hab. Die Lust, etwas neues zu kaufen ist oft so verlockend, dabei habe ich doch schon so viele schöne und nützliche Dinge in unserem Zuhause. Um hier trotzdem frischen Wind rein zu bringen, bin ich seit Ende letzten Jahres kräftig am Entrümpeln, denn das fühlt sich sogar noch besser an, als neues zu kaufen. Genauso ein gutes Gefühl macht es, sich um die Schätze, die man bereits hat, noch einen Tick liebevoller zu kümmern und so habe ich kürzlich endlich mal meine alte Louis Poulsen PH5 Lampe verarztet. Wir haben sie vor Jahren in einem Bremer Antiquitätengeschäft bekommen, leider mit einem komischerweise schwarz angepinselten Kabel, dessen Farbe auch schon an vielen Stellen abgebröckelt ist (siehe Bild weiter unten). Das wurde meinem Schätzchen nun wirklich nicht mehr gerecht. Ich habe mir also ein schönes, hochwertiges weißes Textilkabel bei kabelscheune.de ausgesucht, einen Elektriker herbestellt und nun erstrahlt mein altes Lieblingsstück in neuem Glanze!

louis-poulsen-ph5-3

Über den tollen Effekt eines neuen Kabels war ich selber erstaunt. Ich freu mich über das Ergebnis, vor allem, wenn ich das vorher-Bild hier drunter betrachte. Meint ihr nicht auch, so ein kleines Detail macht einen ordentlichen Unterschied? Ich denke, meine PH5 wird mir dank dieser Erfrischung noch viele weitere Jahre Freude bereiten.

louis-poulsen-ph5-1

 

kabelscheune-textilkabel

Wenn ihr auch Lust auf ein Update für eine eurer Lampen habt: bei der Kabelscheune gibt es eine schöne Auswahl an Textilkabeln in tollen Farben, nicht nur in weiß. Auch sehr lässige Canvas Varianten sind dabei in einem coolen mélange-Look. Fast schon ein Klassiker ist ein schwarz-weißes Zick Zack-Muster, das ich auch sehr gerne mag. Wenn man eine super schlichte Lampe hat, kann man bei der Wahl eines auffälligen Kabels ja richtig Gas geben! In dem fall gibt es auch Neon- und sogar Glitterfarben! :)

louis-poulsen-ph5-2

Ich fühle mich gerade jedenfalls sehr, sehr wohl dabei, die Dinge, die ich habe noch schöner in Szene zu setzen, indem ich ihnen eine Frühjahrskur gönne. Oder drumherum alles, was ich nicht so mag, auszusortieren. Wie ist es bei euch? Seid ihr auch gerade im Frühjahrsputz-Modus?

Liebste Grüße
Karina

 

 

Neu gibt es die PH5 zum Beispiel hier zu kaufen. Eine Investition hoffentlich fürs Leben. ;)
Tapete von Tapetenstudio, leider nicht mehr in dieser Farbe erhältlich
Obstschale von House Doctor, weiß angesprüht :)
schwarz-weiß gestreiftes Kissen von Lumikello

 

 

Sponsored Post: Beitrag entstanden in freundlicher Kooperation mit kabelscheune.de

 

DIY: coole, frühlingsfrische Kissen im Sprenkel-Look – dank Wachsmalkreide!

30. Januar 2017

 

sprenkel-kissen-diy-1

Ich melde mich heute aus der Blog-Pause zurück mit einem sehr coolen und frühlingsfrischen Kissen-DIY! Ich bin ja wie ihr vielleicht wisst dem Sprenkel-Look momentan sehr verfallen und habe schon eine Schale und einen Blumentopf mit Tupfen verziert. Nun habe ich auch zwei Kissen verschönert und das DIY möchte ich euch natürlich auf keinen Fall vorenthalten! Die Technik ist nämlich eine ganz besondere, da hier nicht, wie man zunächst vermuten könnte, mit flüssiger Farbe gearbeitet wird. Sondern  mit Wachsmalkreiden!

sprenkel-kissen-diy-7

 

sprenkel-kissen-diy-6

 

sprenkel-kissen-diy-9

Ihr braucht:

– Wachsmalkreide in eurer Wunschfarbe (ich habe das schwarz aus einem Set von Faber Castell* benutzt).

– Eine Reibe (man bekommt sie wieder sauber ;) ).

– Bügelbrett und Bügeleisen (letzteres bekommt man auch wieder sauber).

– Kissenhülle aus Baumwolle (zum Beispiel „Annabell“ von Linum*). Am besten einmal vorwaschen.

– Einen einfachen dünnen Bauwollstoff wie Nessel, den es z.B. auch bei Ikea zu kaufen gibt. Der Stoff sollte dünn genug sein, um die Bügelhitze durchzulassen, aber nicht so dünn, dass das Wachs stark hindurchsickert. Menge: für eine 40 x 40 cm Kissenhülle etwa 80 cm (bei 1,40 Stoffbreite).

– Gut wäre noch ein dickerer Stoff(rest) zum vorherigen Üben.

sprenkel-kissen-diy-3

Schneidet zunächst aus dem Nesselstoff Rechtecke aus, die so groß sind, dass drei von ihnen auf eine Kissenhülle passen und sich dabei noch überlappen. Für die 40 x 40 Kissenhülle würdet ihr also etwa 20 x 50 cm große Rechtecke schneiden. Menge: gut wären so 12 Stück pro Kissen, damit ihr zum Korrigieren noch genug da habt.

Reibt dann die Wachsmalkreide. Macht dies mit etwas Druck, damit die Raspel nicht zu fein werden. Für eine 40 x 40 cm Kissenhülle braucht ihr etwa 1/3 des Kreidestifts.

Legt die Kissenhülle nun auf das Bügelbrett und verteilt die Raspel auf dem ersten Drittel der Hülle. Legt nun ein Nessel-Rechteck über die Raspel und bügelt auf höchster Stufe (3 Punkte). Wichtig ist, dass ihr den Nessel abzieht, kurz nachdem ihr drübergebügelt habt. Lasst das Wachs nicht erkalten, sonst haftet es hauptsächlich auf dem Nessel. Wiederholt dies für die anderen beiden Drittel. Am Ende könnt ihr hier und da noch korrigieren, dafür habt ihr ja genug Nessel-Rechtecke zugeschnitten. Benutzt den Nessel aber nicht mehrmals wegen Fleckenbildung an ungewollten Stellen.

Ein paar Hinweise noch:
1. Achtet drauf, dass kein Wachs auf euer Bügelbrett kommt.
2. Bügelt nicht direkt auf fertigen Stellen des Kissens. Das Wachs verschmiert dort sonst.
3. Warum eigentlich das Dritteln? Hauptsächlich, weil kaum ein Bügelbrett breit genug ist, damit die komplette vollgeraspelte Kissenhülle darauf Platz findet. Aber das Vollkrümeln, Bügeln und Nesselabziehen ist in Dritteln auch einfach leichter zu handeln.
4. Die fertigen Kissenhüllen lassen sich bei 30° waschen.

sprenkel-kissen-diy-4

Mir ist es beim Bügeln übrigens öfter doch passiert, dass hier und da was verschmiert ist. Auch musste ich etwas üben, um die richtige Bügeltechnik zu erproben (Nessel wie gesagt gleich nach dem Bügeln abziehen). Am besten übt ihr wie oben erwähnt kurz mit einem Stoffrest. Im Nachhinein muss ich aber auch sagen, dass mich das etwas unperfekte Ergebnis (siehe Nahaufnahme unten von der „schlechtesten“ Stelle ) mittlerweile null stört. Ich liebe meine neuen Kissenhüllen total! :)

sprenkel-kissen-diy-5

 

sprenkel-kissen-diy-8

Wer sich noch fragt, wie ich auf die Idee mit den Wachsmalstiften gekommen bin: ich habe neulich beim Durchstöbern meiner Grundschulsachen (hier wird gerade meeega entrümpelt, aber dazu ein andermal mehr!) ein kleines Projekt aus dem Textilkunde-Unterricht wiedergefunden, wo wir was ganz ähnliches gebastelt haben. Ich habe die Idee dann ein wenig upgedated für das Jahr 2017… et voilà. :D

Ach ja, und wie ihr seht, habe ich mal wieder einiges umgestellt. Die Recamiere steht jetzt wieder am Sofa dran, womit wir eine große, gemütliche Familienkutsche zurückhaben und das Bild oben auch ein bisschen das repräsentiert, was hier in den letzten blogfreien Wochen an allererster Stelle stand: eine schöne Zeit mit meinem Söhnchen zu verbringen (der übrigens im Mai schon zwei wird, boah!).

Ich hoffe jedenfalls, euch gefällt mein DIY und bin wie immer sehr gespannt, wer es nachmachen möchte!

Liebste Grüße
Karina

 

 

Sofa von Ikea
Sofabezug von Bemz
Couchtisch von Ikea
Sitzpouf von Bloomingville
Augenbild, m-Bild, Kreisbild
das DIY für den Rauten-Teppich gibt’s hier
schwarz-weiß gestreiftes Kissen von Lumikello
schwarzer Wandbehang und Sanduhren via Laif & Nuver
weißer Wandbehang via Dawanda

*Affiliate-Link

Unser Weihnachtsbaum in schwarz-weiß, meine liebsten X-mas DIYs und mehr…

18. Dezember 2016

 

Unser Weihnachtsbaum, schlicht in schwarz-weiß

In diesem Jahr haben wir tatsächlich unseren aller-allerersten Weihnachtsbaum! Da wir bisher immer über die Festtage (und darüber hinaus) bei unseren Familien waren, war ich einfach nie motiviert einen zu besorgen, aber mit dem Kleinen wollte ich nun doch endlich mal einen schönen Baum aufstellen!
Nun bin ich ja entsprechend schlecht ausgestattet, was Christbaumdeko angeht und dann sollte es auch noch bruchsicher sein, damit das Söhnchen nix kaputt machen kann. Also schnappte ich mir meine uralten, aber immer noch sehr geliebten Schneeballanhänger (ein DIY von vor 3 Jahren!) und ein paar süße schwarz-weiße Fröbelsterne, die ich von einer Freundin geschenkt bekommen habe und schmückte den Baum damit. Die Lichterkette und den hübschen schwarzen Metallstern auf der Spitze musste ich dann aber doch noch neu kaufen (beides von Clas Ohlson). Also ich mag sie sehr, meine etwas improvisierte, aber schön schlichte Christbaumdeko!

Unser Weihnachtsbaum, schlicht in schwarz-weiß

 

Unser Weihnachtsbaum, schlicht in schwarz-weiß

 

Weihnachtsddeko mit schwarzer Sternengirlande

Im Wohnzimmer ist inzwischen auch noch etwas mehr Weihnachtsdeko eingezogen, zum Beispiel die schwarze Sternengirlande, die ich mal bei Sostrene Grene mitgenommen habe. Kann man natürlich auch super easy nachbasteln!

Weihnachtsddeko mit schwarzer Sternengirlande

 

Weihnachtsdeko: Keramikbäumchen von Depot

Und dann sind da noch ein paar Keramiktannen auf meinem Schreibtisch gelandet, die ich direkt mal mit Mattspray bearbeitet habe, damit sie noch schöner sind. :)
Die wunderhübsche kleine Platte mit der schwarzblauen Glasur, auf der sie stehen, ist von Suntree Studio. Ich habe sie ich auf dem Feingemacht Designmarkt hier in Hamburg vor einigen Wochen entdeckt und mich direkt schockverliebt!

Weihnachtsdeko: Keramikbäumchen von Depot

Leider habe ich es dieses Jahr nicht schafft, etwas neues selbst zu basteln und vielleicht habt ihr auch schon bemerkt, dass der Blog in letzter Zeit ein wenig vernachlässigt wurde. Irgendwie komm ich in der Hinsicht grad zu nix mehr. Der Kleine nimmt mich im Moment so sehr ein und auch wenn das manchmal anstrengend ist, ist es doch meistens so schön mit ihm (endlich mal wieder auf dem Weihnachtsmarkt Kinderkarussell fahren :D). Anstatt mich zu sehr mit anderen Dingen zu stressen, bin ich halt grad mal 100% Mama. Alles andere kann ja warten. :)
Jedenfalls dachte ich, ich wärme daher mal eben noch ein, zwei weitere DIYs aus den letzten Jahren für euch auf, weil ich via Instagram und Co. sehe, dass sie schon wieder fleißig von vielen nachgebastelt werden (jippiiieh!).
Hier kommt also noch mal das Bild meiner easy DIY Krippe für Puristen aus schwarzem Papier! Vielleicht braucht der ein oder andere von euch ja noch eine flotte Idee vor Heilig Abend!

krippe-diy-2a

Oder ihr habt, so wie es lange bei mir der Fall war, keinen Weihnachtsbaum? Dann hängt euch doch ein paar Kugeln an die Wand! Das Weihnachtskugel-Bild ist ebenfalls leicht und schnell nachzubasteln. Ich mag es nach wie vor sehr und es schmückt derzeit mal wieder meine Küchenwand.

weihnachtskugeln-diy-collage-2

So, ihr Lieben, dann schauen wir mal, wann ich wieder zum Bloggen komme. Es müssen noch ein paar Geschenke verpackt werden und bei meinen Eltern habe ich quasi kein Internet (auch mal ganz schön!), also sehen und hören wir uns bestimmt wieder eine Weile nicht. Naja, bloggen kann ich ja auch später, das erste richtige Weihnachten mit Kind erlebt man nur ein Mal! :)))

Liebste Grüße
Karina

 

IMPRESSUM   DATENSCHUTZ