Entries Tagged as 'Travel'

Bezaubernd shoppen und schlafen in der Normandie

20. September 2014

Eigentlich dachte ich, designmäßig würde es nicht viel über meinen Urlaub zu berichten geben und so hatte ich ursprünglich gar keinen Beitrag über meine Reise geplant. Aber nun bin ich unerwarteter Weise auf SO entzückende Geschäfte in der französischen Pampa gestoßen, dass ich meine Entdeckungen einfach nicht für mich behalten kann! :)

Eine Woche waren wir in der Normandie unterwegs und haben Ausflüge von zwei verschiedenen, ganz bezaubernden Maisons d’Hôtes (die französische Entsprechung von Bed & Breakfasts) aus gemacht. Eines möchte ich euch nun ganz besonders ans Herz legen: L’Epicerie du Pape, ein Gästehaus, geführt von Karine (kein Witz) und Francois. Sie wohnen dort zusammen mit ihrer Tochter und mehreren Hunden und Katzen. Aber in ihrem hübschen, mit tollem Vintage und entzückendem Trödel eingerichteten Zuhause und dem großen Garten ist zum Glück auch noch Platz für Gäste und so stehen zwei hübsche Zimmer und ein sensationelles kleines Gartenhaus für Reisende zur Verfügung. Wir hatten uns das Zimmerchen unterm Dach “la pêche du pape” ausgesucht…

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Kuriose, spannende, hübsche neue und alte Dinge, wunderschöne Textilien und alles sooo liebevoll zusammen gestellt, dass man sich sofort wohl fühlt!

Da wir in Frankreich auch auf einer Hochzeit eingeladen waren, waren auch zwei meiner Freunde, die ich noch aus meiner Mode-Praktikumszeit aus Paris kenne, in der “Epicerie du Pape” untergebracht. Sie wohnten zwei Tage im süßen Gartenhäuschen…

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Die Jieldé-Lampe! Das Fensterchen zum Badezimmer! Überhaupt all die vielen hübschen zarten Farben! Die Wanneeee! Und ich mag es auch, wie Karine einfach einen schönen Schal über eine Stange geworfen hat, um daraus einen Vorhang zu zaubern.

Zum Frühstück waren wir in die Wohnräume von Karine und Francois eingeladen. Es fand an ihrem Esstisch im großen Wohn- und Esszimmer statt, zusammen mit den anderen Gästen. Ein tolle, gemütliche Atmosphäre. Ich musste mich aber ganz schön aufs Frühstücken konzentrieren, denn um mich herum waren schon wieder so viele tolle, liebevoll dekorierte Ecken, dass man gerne ein wenig auf Entdeckungstour gegangen wäre…

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Ein bezauberndes B&B in der Normandie: l'épicerie du pape

Ist die Glühbirne mit Mini-Himmel nicht süß? Ich finde, Karine und Francois haben einen ganz tollen Einrichtungsstil! Zum Glück haben sie mir auch verraten, wo sie all die schönen Dinge herbekommen haben. Alle Shops lagen in der Umgebung unseres B&B und so begaben wir uns einen Tag lang auf Shoppingtour durch die Normandie…

Unser erstes Ziel war “Bord de Scène”, ein kleiner Laden mit einer feinen Auswahl an alten und neuen Dingen, der sich direkt im umwerfenden Wohnhaus der Shopbesitzerin befindet…

Shoppen in der Normandie: Bord de Scène

Shoppen in der Normandie: Bord de Scène

Shoppen in der Normandie: Bord de Scène

Die hübschen Kissen mit den Sternchen auf dem linken Bild fertigt die Shopbesitzerin selbst aus alten Leinenstoffen, die sie in Antiquitätengeschäften findet. Achtung: es gibt zu dem Geschäft auch einen Onlineshop!

… auch der Garten ist wahnsinnig schön und – pssst – wenn man durch dieses große Fenster späht, kann man einen Blick in die traumhafte Küche werfen…

Shoppen in der Normandie: Bord de Scène

Shoppen in der Normandie: Bord de Scène

 

Unser nächster Stopp war der Laden “Mô by Maurice“…

Shoppen in der Normandie: Mô by Maurice

Shoppen in der Normandie: Mô by Maurice

Shoppen in der Normandie: Mô by Maurice

Shoppen in der Normandie: Mô by Maurice

Shoppen in der Normandie: Mô by Maurice

Shoppen in der Normandie: Mô by Maurice

Sind die kleinen Papierhäuschen nicht der Oberknaller??? Und ratet mal wo sie jetzt wohnen, hihi! :)

Und zu guter Letzt machten wir noch Halt im süßen Dorflädchen “Libellule Brocante” (Brocante ist das französische Wort für Trödelladen)…

Shoppen in der Normandie: Libellule Brocante

Shoppen in der Normandie: Libellule Brocante

Shoppen in der Normandie: Libellule Brocante
Ich hoffe, ihr seid genau so hingerissen von diesen drei Orten wie ich! Neben all den neuen und alten Deko-Schönheiten, die sie zu bieten haben, waren sowohl Karine und Francois von unserem B&B als auch die drei Shopbesitzerinnen so unglaublich nett und sympatisch, dass ich jede Minute an jedem der drei Orte sehr genossen habe. Ihr dürft sie euch in jedem Fall nicht entgehen lassen, falls ihr mal einen Urlaub in der Normandie plant. Wenn nicht, so hoffe ich, euch einfach mit ein paar hübschen Bildern und allerlei Dekoideen begeistert zu haben!

So, und zum krönenden Abschluss gibt es noch einen Eindruck davon, was passiert, wenn man drei Modefuzzis in ein Gartenhäuschen sperrt…

Liebste Grüße und au revoir
Karina

 

Schabernack im Gartenhaus der "L'épicerie du Pape"

 

Adressen

L’Epicerie du Pape
5 Rue de la Ferme
27910 Vascœuil

Bord de Scène
23 rue de la messe
27950 Villez sous Bailleul

Mô by Maurice
12 Rue des Vignes de la Ruelle
27120 Jouy Sur Eure

Libellule Brocante
26 B Route de Louviers
27490 La Croix St Leufroy

 

Bitte erkundigt euch auf den Internetseiten der Shops nach den aktuellen Öffnungszeiten.

Vintage-Paradies: das Retrohouse in Lübeck

29. Mai 2014

Neulich war ich zum ersten Mal in Lübeck. Was für eine schnuckelige Stadt! Ich muss ja wirklich sagen: hier im Norden haben wir wirklich ein paar hübsche Städtchen! Eigentlich kann man sagen, fast überall, wo Hansestadt draufsteht, ist was schönes drin: Hamburg (sowieso), Bremen, Lübeck, Lüneburg,…

Auf dem Weg vom Auto in die Innenstadt bin ich jedenfalls an einem Laden vorbeigekommen, der mich neugierig gemacht hat: Retrohouse. Ich also rein und schon – tadaaa- war ich im Vintage-Himmel! Zwischen tollen Möbeln, Dekoteilen und anderen Kuriositäten baumelten hunderte von Lampen aus den 50ern bis 70ern von der Decke. Schnell kam ich auch mit Andy, dem sympatischen Besitzer des Ladens, ins Gespräch. Ein echter Vintage-Liebhaber, der seine Leidenschaft für Design aus den 70ern vor etwa 10 Jahren entdeckt hat, als er gerade auf Mallorca lebte. Damals konnte man sowas auf der Insel nicht kaufen, aber zum Glück gab es ja Ebay! Dort hat er allerlei 70er Jahre-Lampen und -Deko gefunden. Dumm nur, dass der Versand nach Mallorca so teuer war. Also mussten gnädige Verwandte und Freunde aus Deutschland erst mal in ihren Kellern Platz machen! Die wurden auch erst wieder frei, als Andy nach einiger Zeit von der Balearen-Insel zurückkam, um endgültig nach Deutschland zurück zu kehren. Seine Idee für einen An- und Verkauf hatte er da schon im Gepäck.

Unter dem Shop-Namen Retrohouse macht er sich seitdem auf die Suche nach besonderem Design aus den 50ern bis 60ern. Ein bisschen Bauhaus ist auch dabei. Seine Schätze findet er auch im Ausland. Verkaufen tut er sie unter anderem sogar in die USA, zum Beispiel an Innendesigner aus Los Angeles und New York. Heute ist Andy wohl der größte Lampenhändler auf seinem Gebiet! Einen Großteil seiner etwa 600 Exemplare könnt ihr nun auf meinen Bilder bewundern…

Ihr findet Andys Laden im Hinterhaus der Beckergrube 55 in Lübeck. Viel Spaß beim Shoppen wünsch ich euch!

Liebste Grüße
Karina

 

Vintage-Paradies: das "Retrohouse" in Lübeck

 

Vintage-Paradies: das "Retrohouse" in Lübeck

 

Vintage-Paradies: das "Retrohouse" in Lübeck

 

Vintage-Paradies: das "Retrohouse" in Lübeck

 

Vintage-Paradies: das "Retrohouse" in Lübeck

 

Vintage-Paradies: das "Retrohouse" in Lübeck

 

 

Design-Shopping in Istanbul – Teil II

18. Mai 2014

Nachdem ich euch hier am Freitag schon einige super tolle Shoppingtipps für Istanbul verraten habe, folgt heute der zweite Teil meiner Tour durch die besten Design-Läden der Stadt. Dieses Mal wird einiges für Vintage-Liebhaber dabei sein, denn Istanbul ist eine riiiesen Fundgrube für Kleidung und Deko aus dem letzten Jahrhundert (Mode-Fans dürfen sich diese Tipps vom sisterMagazine nicht entgehen lassen)! Außerdem verrate ich euch, in welchem coolen Hotel wir geschlafen haben. Denn in einem gemütlichen, hübschen Bettchen kann man sich doch am allerbesten von einer ausgedehnten Einkaufstour erholen!

Dieses Mal erkunden wir die Gassen in Cihangir/Beyoğlu. Startet am besten oben an der Turnacıbaşı Caddesi (da, wo die blaue Linie unten auf meiner Karte beginnt). In dieser Straße, sowie in der sich anschließenden Faik Paşa Caddesi und der Bostanbaşi Caddesi verkaufen zahlreiche Händler Antiquitäten und hübschen Trödel direkt auf den Straßen und in ihren kleinen Läden. Das ist richtiges Flohmarktflair, wo das Stöbern wirklich Spaß macht! Vielleicht findet ihr ja ein neues einzigartiges Lieblingsstück in einem der Lädchen?

Shopping in Istanbul: Turnacıbaşı Cd, Faik Paşa Cd und Bostanbaşi Cd

 

Wer es etwas weniger antik mag und eher Design aus jüngeren Jahren bevorzugt, findet zwischen den Trödelläden in der Turnacıbaşı Caddesi 38 Müstamel Eşya Evi. Aslı Kendiroğlus Laden ist eine tolle Vintage-Fundgrube mit Teilen aus den 50ern bis 60ern. Aber auch bei Mozk findet man einiges für Vintage-Fans! Dafür müsst ihr nur kurz ein paar Mal links abbiegen, um in die Ağa Hamamı Sokak zu gelangen. In dem recht großen Laden in der Nummer 13B findet ihr eine riesen Auswahl an Wohnaccessoires und Mode.

Shopping in Istanbul: Vintage-Shop Müstamel Eşya Evi

 

Wenn ihr dann weiter die  Faik Paşa Caddesi und die Bostanbaşi Caddesi mit ihren Trödelläden hinunter gelaufen seid, biegt nach links in die Boğazkesen Caddesi. Nach dem langen Fußmarsch habt ihr euch eine Pause verdient! Im gemütlichen und liebevoll dekorierten Café Pas in der Nummer 74 gibt es alles, was das hungrige Herz begehrt: Kaffee, Säfte aus frischen Früchten, kleine Snacks, Kuchen,… Sehr süß: die Sandwiches werden einem hübsch als Geschenk verpackt. ;)

Shopping in Istanbul: das Café Pas

 

Shopping in Istanbul: das Café Pas

 

Shopping in Istanbul: das Café Pas

 

Ein Stück weiter die Straße runter findet ihr in der Nummer 78 den Laden Hane78. Ayhan Ada und Seyda Dogan entwerfen und verkaufen hier tolle Möbel aus hundert Jahre alter Eiche! Direkt gegenüber kommt dann die Krönung des heutigen Shopping-Marsches und mein persönliches Highlight der Design-Läden Istanbuls: Ham:m verkauft RICHTIG schöne Lampen, Möbel und Dekostücke von jungen, türkischen Designern. Und das zu Preisen, bei denen man wirklich schnell schwach wird!

Shopping in Istanbul: der Laden Hamm

 

Shopping in Istanbul: der Laden Hamm

 

Shopping in Istanbul: der Laden Hamm

 

So, nun sind wir durch mit meiner Design-Shopping-Tour durch Istanbul! Wenn ihr mal in diese tolle, vielfältige Stadt reisen solltet, meldet euch bei mir und verratet mir auch, wie ihr meine Lieblingsläden fandet. Ich bin gespannt! :)

Zum Schluss bekommt ihr von mir noch einen Hotel-Tipp: das Mama Shelter Istanbul. Ein cooles, toll designtes, super sympathisches Hotel  in Beyoğlu im Herzen der City. Beyoğlu ist der modernste Stadtteil. Das heißt: oft ziemlich voll und laut, aber auch sehr lebendig, sehr jung und voller Lebensfreude. Das Mama Shelter liegt nah an der Shoppingmeile İstiklal Caddesi. Ihr seid also mittendrin im Trubel, habt somit aber auch ein sehr zentral gelegenes Hotel. Ein Doppelzimmer bekommt ihr ab 79 Euro pro Nacht. Das Hotel und die einzelnen Zimmer habe einige witzige Design-Ideen von mit Kreide bemalten Decken im Retaurant (das auch eine coole Bar hat!) über Schwimmreifen-Deko bis hin zu Comic-Masken als Lampenschmuck (oder was ihr sonst damit anstellen wollt…). Auch die Badezimmer sind wunderschön. Ganz entzückt war ich von den Mama-Shelter-Kosmetikprodukten in den schwarz-weißen Fläschchen mit Dymo-Tape-Look. Hach…!

Design-Shopping in Istanbul: Hotel Mama Shelter

 

Design-Shopping in Istanbul: Hotel Mama Shelter

 

Design-Shopping in Istanbul: Hotel Mama Shelter

 

Design-Shopping in Istanbul: Hotel Mama Shelter

 

Ich wünsche euch schon jetzt eine wundervolle Zeit in Istanbul!

Unten findet ihr wieder die Karte der Shopping-Tour mit allen heutigen Stationen.

Liebste Grüße
Karina

 

istanbul shopping karte

Design-Shopping in Istanbul – Teil I

16. Mai 2014

Vor einiger Zeit habe ich ein paar Tage Urlaub in Istanbul gemacht. Eine wundervolle Stadt in vielerlei Hinsicht! Wir haben sie meist zu Fuß in vielen Spaziergängen erkundet, wodurch ich zahlreiche tolle Designshops und besondere Cafés entdeckt habe. Die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten! Welche Sehenswürdigkeiten man in Istanbul gesehen haben muss, findet ihr in jedem Reiseführer. Einen Shopping-Guide für Interior-Fans gibt’s aber nur hier!

Eines vorweg: ich war nicht auf das gefasst, was mich hinsichtlich Designshops in Istanbul erwartete. Shoppingtipps habe ich vorher hauptsächlich in Richtung Mode gefunden. Deswegen hatte ich keine großen Erwartungen, auch tolle Deko-Läden zu entdecken. Ehrlich gesagt hatte ich (Schande über mich!) eher befürchtet, dass es dort nur allerlei orientalischen Kram zu kaufen gibt und das ist ja nun gar nicht mein Fall. Um so begeisterter war ich dann über die Vielfalt und Qualität der Interior-Shops Istanbuls.

Ich werde meinen Reisebericht in zwei Teile teilen. Heute kommt Teil I mit den kleinen Straßen rund um den Galata-Turm. Eine Karte findet ihr am Ende des Berichts. Also, los geht’s, Freunde des guten Designs! :)

Starten wir am Galata-Turm. Durch ein paar schmale Gassen kommt ihr in die Serdar-Ekrem Caddesi. Dort geht es gleich mit einem meiner Highlights los: Archive, einem großen Laden mit den ALLERtollsten Möbeln, Lampen und Dekostücken. Ein bisschen düster-retro à la Gubi, aber super edel und toll dekoriert! Wer sich endlich mal mit wunderschönen Teilen in den Trendmaterialien Marmor und Messing eindecken wollte, konnte dies hier tun. Und das zu erschwinglichen Preisen.

Shopping in Istanbul: der Laden Archive

 

Shopping in Istanbul: der Laden Archive

 

Shopping in Istanbul: der Laden Archive

 

Die Istanbuler sind voller Energie und Tatendrang: ein paar Häuser weiter neben dem Archive entsteht vielleicht schon das nächste neue Shop-Highlight…

Shopping in Istanbul: in der Serdar Ekrem Cd

 

Wenn ihr nun die Straße immer weiter runter geht, kommt ihr auf der linken Seite an dem hübschen und gemütlichen Café und Bistro Mavra vorbei. Wenn ihr später gestartet seid und schon Lust auf ein leckeres und gesundes Mittagessen habt, müsst ihr dort unbedingt ein Päuschen einlegen. Es gibt z.B. viele tolle Salate, Pasta, Burger und Smoothies auf der Karte. Aber auch einen gewissen Herrn Bratwurst. Ich habe dort den wirklich köstlichen Avocadosalat bestellt.

Shopping in Istanbul: das Restaurant Mavra

 

Shopping in Istanbul: das Restaurant Mavra

 

Shopping in Istanbul: das Restaurant Mavra

 

Gestärkt könnt ihr euch nun wieder in die Shoppingfreuden stürzen. Am Ende der Straße kommt ihr zu einer T-Kreuzung. Geht rechts in die Kumbaraci Yokusu, wo ihr in der Nummer 6 den kleinen Laden Balkon Sefasi findet. Unten gibt es ein paar süße Dekosachen, oben in der hübschen Galerie Mode.

Shopping in Istanbul: Balkon Sefasi

 

Ein paar Häuser weiter kann man einen Drechsler bei der Arbeit in seiner Werkstatt beobachten…

Drechsler-Werkstatt Istanbul

 

Kurz nach Balkon Sefasi biegt ihr rechts in die Straße Lüleci Handek Caddesi ein. Dort ist in der Nummer 35 der Laden Hic, wo ihr auf zwei Etagen eine Menge schöne Sachen für euer Zuhause findet. Es gibt eine große Auswahl an Textilien wie Kissen und Teppichen, aber auch zum Beispiel tolles Porzellan in hübschen Pastelltönen. Im Untergeschoss findet ihr vor allem Bilder.

Shopping in Istanbul: Hic Contemporary Crafts

 

Shopping in Istanbul: Hic Contemporary Crafts

 

Shopping in Istanbul: Hic Contemporary Crafts

 

Shopping in Istanbul: Hic Contemporary Crafts

 

Falls ihr jetzt Lust auf etwas Süßes habt, springt doch am Ende der Lüleci Hendek Caddesi in die entzückende Patisserie Cloud Nine und holt euch einen Cupcake oder ein leckeres Törtchen! Kurz danach geht es rechts in die Galip Dede Caddesi zur letzten Station. In der Nummer 64 ist eine der zwei Filialen von Hars, einem kleinen Laden mit einer wunderbar großen Auswahl an Hamamtüchern. Seit ich unser Bad letztes Jahr komplett renoviert und umgestaltet habe und alle Frotteehandtücher rausfliegen mussten, bin ich ein riiiesen Fan von diesen schönen, glatt gewebten Handtüchern. Wenn ihr also in Istanbul seid, kann ich euch nur wirklich sehr ans Herz legen, einige davon mitzunehmen. Es gibt einige Läden dort mit einer guten Auswahl, aber bei Hars habe ich die umfangreichste und schönste gefunden, inklusive einer netten Beratung. Von Gäste- über Saunahandtüchern bis hin zu großen Plaids gibt es sie in jeder Größe und zahlreichen Mustern. Und, wie fast alles in Istanbul, zu einem vernünftigen Preis!

Shopping in Istanbul: Hamamtücher bei Hars

 

Shopping in Istanbul: Hamamtücher bei Hars

 

So, ich hoffe, euch hat der erste Teil meiner Interior-Shoppingtour durch Istanbul gefallen! Unten findet ihr die Karte mit allen heutigen Stationen. Und am Sonntag gibt es Teil II mit noch mehr richtig tollen Tipps!

Liebste Grüße
Karina

 

Shopping in Istanbul: Karte

 

 

Sawatdee!

10. Januar 2014

… das ist Thai und bedeutet: Hallo! Denn ich bin zurück aus 2 Wochen Thailand-Urlaub.
Ja, richtig, ich hab mich einfach verdrückt ohne Bescheid zu sagen. Aber dank der heutigen modernen Technik ist es (hoffentlich) nicht zu sehr aufgefallen. :)

Meine thailändische Freundin, die ich vor einigen Jahren während eines Praktikums in Paris kennen gelernt habe, hat nämlich nahe Bangkok geheiratet. Das konnten mein Liebster und ich uns nicht entgehen lassen! Das Hochzeit-Feiern haben wir natürlich gleich mit einem Urlaub verbunden, von dem ich euch bald noch ein paar spannende Dinge berichten werde.
Hier gibt’s schon mal einige schöne Impressionen von dem fantastischen Hotel “Na Bangkhontee Resort”, in dem wir gefeiert und geschlafen haben. Herrlich, oder?

 

na bangkhontee resort

 

 

Theme by Blogmilk   Coded by Brandi Bernoskie